Entstehung der Partnerschaft und Wandel

Um den 1963 geschlossenen Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit mit Leben zu füllen, schlossen die Städte Lillers und Niedermarsberg 1967 einen Partnerschaftsvertrag. Die Jugend sollte bei der Verwirklichung des Partnerschaftsgedankens eine wichtige Rolle spielen, und so fuhr 1968 erstmals eine Schülergruppe des Niedermarsberger Gymnasiums nach Lillers und begründete einen regelmäßigen Schüleraustausch mit dem Lycée Mixte Anatole France" in Lillers, der 1974 in dem Partnerschaftsvertrag zwischen den beiden Gymnasien einen feste Basis erhielt. Im Zuge der französischen Schulreform von 1977 wurde das "ehemalige Lycée" in ein "collège" (Sek I als Gesamtschule) und ein "lycée"(Sek II) aufgeteilt. Die Verbindung wurde mit beiden Schulformen aufrecht erhalten, und erst mit der räumlichen Trennung der beiden Abteilungen beschränkte sich die Partnerschaft von diesem Zeitpunkt an auf das "lycée", dem neuerdings auch die zweijährige Vorbereitung der Schüler auf das "BTS" (Diplom für höhere Techniker) nach dem Abitur angegliedert ist.

- Organisation der Schülerbegegnungen

In letzter Zeit findet der regelmäßige Schüleraustausch zwischen einer Schülergruppe der Klassen 10 des Städtischen Gymnasiums (meist Schüler, die schon ab Klasse 7 Französisch als 2. Fremdsprache lernen ) und Schülern der "seconde" (die das gleiche Alter wie unsere Schüler der Klassen 10 haben). Die Dauer des Austausches beträgt ungefähr zwei Wochen. Die Schüler sind in den Familien der jeweiligen Austauschpartner untergebracht, besuchen den Unterricht, verbringen gemeinsam die verbleibende Freizeit und machen Ausflüge in die Umgebung ( u.a. Boulogne, Calais, Kanalküste und Eurotunnel). Auf dem Rückweg von Lillers macht die deutsche Schülergruppe einen Abstecher nach Paris.

- Vorbereitung des Schüleraustausches

Die Begegnungen mit den Schülern der Partnerschule in Lillers wird im allgemeinen Französischunterricht vorbereitet. Hinzu kommen projektorientierter Unterricht und der fächerübergreifende Unterricht in den Klassen 9 "Europa wächst zusammen am Beispiel der Region Pas-de-Calais" ( vgl. Kapitel: Konzepte für fachübergreifendes Arbeiten und fächerverbindendes Lernen, Europa wächst ...)

-Sinn und Nutzen

Die europäische Dimension des Lernens, die Erlebnisse und die Erfahrungen auf der sprachlichen, kulturellen und der menschlichen Ebene kommen nicht nur den Schülern, sondern auch den Lehrern beider Schulen zu Gute, was durch gegenseitige Besuche bei den Schuljubiläen und im Rahmen der Städtepartnerschaft noch verstärkt wird.

 

 

Lycée Anatole France

64, Boulevard de Paris.

B.P.49-62190 Lillers

Tél: 0033 321 54 59 90

Fax: 0033 321 54 69 98

http://www5.ac-lille.fr/~afrancelillers/?lang=fr

 

2011 Lillers. Template provided by http://www.themegoat.com
Powered by Joomla 1.7 Templates designed by webhosting